Details

 

Version 2: update 1.7.2012

Selbstbau eines Photoplotters V2:

Nachdem das bisherige PC-Interface unter Linux nicht ohne Aufwand unter Windows nutzbar war habe ich nochmals ein Redesign durchgeführt. Neu sind nun:

- SD-Karten Interface und USB

- TFT-Farbdisplay mit Touchscreen

- Ansteuerung des Rotationsmotors über die beiden D/A-wandler somit gute Sinusansteuerung

- Verwendung einer DDS als Taktbasis für Antrieb und Laser

- Dämpfung der Aluminiumtrommel um Eigenresonanzen zu verhindern

- Implementierung eines Testmustergenerators um die unterschiedlichen Belichtungszeiten des Fotoplotters zu ermitteln.

 

 

Speziell die DDS war mir sehr wichtig, da somit die Takte für Antrieb und LASER gemeinsam von einer Taktquelle, welche in Schritten von 2 Hz einstellbar ist , abgeleitet werden, somit ist eine belibige Rotationsgeschwindigkeit möglich.

Für Thermopapier benötigt der Plotter ca 20 U/min für Resist kann 250U/min verwendet werden. Die DDS versorgt das SPI interface, welches die Daten für den Laser liefert mit dem Schiebetakt. Die SPI muss dazu im Slave-Mode sein.

Bei machen Frequenzen neigte die Aluminium-Trommel zu Eigenresonanzen. Um dies zu verhindern wurde die Trommel nochmals überarbeitet. Das innere der Trommel wurde mit einem sehr weich aushärtenden 2 Komponenten-Silikonharz teilweise aufgefüllt, so dass die Resonanzmasse erhöht und zusätzlich bedämpft wird.

 

Nochmals der Hinweis: UV-Laserdioden mit 200mW sind kein Spielzeug. Der Nachbau eines solchen Projekltes setzt eine geeignete Laserschutzbrille und Kenntnisse im Umgang mit LASERn vorraus!!

Version 2

Die Mechanik wurde komplett von dem Fotoplotter V1.0 übernommen. Die Aluminiumtrommel wurde nach dem Vergießen mit dem Silikonharz nochmals gewuchtet und anschließend nochmals überdreht um eine schönere Oberfläche zu erhalten.

Die Auflösung im Grobmodus beträgt 82Punkte/mm bzw 2082DPI bei 250U/min ist ein Film für eine Eurokarte in 32min belichtet. Die Schaltung kann auch eine 500mW Laserdiode treiben, damit ließe sich die Belichtungszeit dann auf ca 14min reduzieren. Alternativ kann die Auflösung noch reduziert werden, was allerdings eine Justage des Fokus der Laserdiode notwendig macht.

Eine Automatische Fokusierung der Laserdiode wäre eine schöne Ergänzung, vielleicht hat ja jemand eine gute Idee??

 

 

 

Jetzt muss noch ein Gehäuse entstehen...