Details

Impulsbreite reduzieren

Durch die Nutzung eines kleines Stück Koaxialleitung als kurzgeschlossene Stichleitung lässt sich gezielt die Impulsbreite begrenzen.

Die nachfolgende Schaltung zeigt diese Möglichkeit.

alt

 

Ist S3 geschlossen so wird die Welle beim Austritt aus der Koaxialleitung mit umgekehrter Polarität reflektiert (r=-1; Phasendrehung von 180°). Diese reflektierte Welle tritt nach kurzer Zeit (t≈[2xl]/[cx0,66]) wieder am Einkoppelpunkt (hier 3 x 18R-Widerstände) auf. Da sie nun eine invertierte Polarität besitzt wird die vom Imuplsgenerator eintreffende Welle mehr oder weniger eliminiert.

Die Koaxialleitung (Verkürzungsfaktor ca. 0,66) hatte die Länge von ca. 10cm:

t=[2 x 0,1m]/[300*10E6m/s x 0,66] =1,01ns

alt

 

Damit ist die Impulsbreite auf 1ns begrenzt worden. Im nachfolgenden Oszillogramm erkannt man, dass nun auch die fallende Flanke recht schnell erfolgt, was der oben beschriebenen Maßnahme entstammt.